Alle Jahre wieder … die dämmerung

 

Das folgende Gedicht entstand vor etwas mehr als 100 Jahren und wurde in einer gleichnamigen Gedichtsammlung im Jahr 1913 veröffentlicht. Es ist eines der berühmtesten expressionistischen Gedichte seiner Zeit.

#Wanderlust

Viele Leser dieses Blogs kennen sicher die Situation: Eine neue Bekanntschaft, ein schlecht informierter Freund oder auch entfernte Verwandte fragen, wie man denn bitte seine vielen Wochen im Sommer oder gar Winter verbracht hat. Es gab ja nur diese gähnende Leere in der digitalen Kommunikation – wohin hat es dich verschlagen? Die Antwort auf diese sehr berechtigte Frage ist für den eingefleischten Wandervogel & Co natürlich denkbar einfach: Sommerfahrt, Winterfahrt, ferne Länder, Lagerfeuer, Abenteuer, das einfache Leben Stichworte, die sich im Kopf zu einem selbstverständlichen Bild vermengen.

Mädchen auf hoher See …

…fahren übers Weltenmeer im Weiberkahn!

Dafür sind wir auf der Erde, daß sie durch uns heller werde.

In Gedenken an Gerhard Neudorf

Gerhards jugendbewegte Wurzeln lagen im Wandervogel Deutscher Bund (WVDB), dessen Bundesführer er später wurde. Neben dem Aufbau der WV-Gruppe in Langen war er maßgeblich an der Gründung der „Kulturinitiative lebendig leben“ und der Herausgabe der Zeitschrift „Idee und Bewegung“ beteiligt. Dies alles prägte sein Leben in den letzten 25 Jahren seines Schaffens. Zum Meißnerjubiläum im letzten Jahr konnte er sich auf Burg Ludwigstein noch durch ein Theaterstück einbringen und auch eine umfangreiche Festschrift haben wir seinem Fleiß und Einsatz zu verdanken.

Am 6. Juni 2014 schlief Gerhard Neudorf friedlich im Kreis seiner Familie ein.

Lieber Gerhard, wir danken Dir, daß Du unsere Erde durch Dein Zutun, Deine Schaffensfreude und Deine sanfte Beharrlichkeit ein wenig heller gemacht hast. Nun ist es Zeit zu ruhen.

Alle Weggefährten sind zur Beerdigung nach Darmstadt eingeladen. …

Filmtipp | 7 Tage … per Anhalter

Ab und an sieht man sie noch, die kuriosen Gestalten an Autobahnen und Landstraßen, bewaffnet mit Rucksack und Schildern. Der Tramper heute ist Treibgut an den Pulsadern unserer immer schneller werdenden Mobilitätsgesellschaft. Ob quer durch Europa oder nur wenige Kilometer in einem fremden Land, wer jemals per Anhalter gefahren ist hat eine komplett andere Art des Reisens kennengelernt. In einer Zeit in der wir nur noch selten unsere „Wohlfühlblasen“ verlassen müssen, bildet die Fortbewegung per Tramp den maximalen Gegenpol. …

ワンダー・フォーゲル | Im Tempel hölzerner Säulen | Schwankend durchfuhr ich das Meer, | Sah Wolken stranden | Am Rande weißer Ferne.

von Jule

Eigentlich wollten wir nur eine gemeinsame Woche in einer einsamen Hütte in den Bergen verbringen, endlich mal nicht so viel planen, viel lesen, singen, entspannen. Doch als wir nun auf dem Sofa sitzen, wird schnell mehr daraus. Die einen wollten eh dieses Jahr mal ganz weit weg, dann wäre es ja auch mal ganz spannend, gemeinsam in die Ferne auf Großfahrt zu gehen.

„Wer weiß, was die nächsten Jahre bringen werden, man muß die Gelegenheiten ergreifen“, mischt sich das Fernweh in die Gespräche ein, und so ist das Fahrtenziel bald ausgewählt. Es soll der „ferne Osten“, es soll Japan sein, ein fremdes Land, das auf der anderen Seite der Erde liegt. …

Peloponnes

von Joker

Schwere Schritte, süße Düfte

Thymian, Minze, Salbei, meins

Gedanken schweifen in die Lüfte

Heimatsehnen sicher keins

Meißner zwanzigdreizehn | Jugend in Bewegung

Die diesjährige Gedenkfeier auf dem Hohen Meißner wird wohl vielen ein unvergeßliches Erlebnis bleiben.

von Jonathan

Am Donnerstag, dem 3. Oktober, füllte sich nach und nach die mit nun drei Ringen bestückte Jugendburg Ludwigstein. Die Wanderer waren vom Hanstein hergekommen, wo man unter wolkenfreiem Himmel eine gemeinsame Nacht mit Tanz und Gesang verbracht hatte. …

Meißner Presseschau – Eine positive Bilanz

Das 100jährige Jubiläum des Meißnerlagers ist vorbei und der Rauch verweht. Was zurück bleibt, sind neben den noch starken Erinnerungen die Texte und Publikationen. Zusätzlich zu den Festschriften werden eigene Dokumentationen der jeweiligen Veranstaltungen noch veröffentlicht werden. So ist für die Meißnerfahrt z.B. ein detaillierter Bildband in Bearbeitung. Für die breite Öffentlichkeit und ihre Bewertung der Veranstaltungen sind jedoch maßgeblich die Publikationen der großen Medien von Relevanz. Über das relevante Presseecho und dessen überwiegend positive Bilanz wollen wir daher an dieser Stelle ebenfalls einen Überblick geben und eine Auswahl zur Weiterempfehlung präsentieren. Den Schluß bildet unser Eigenbild, das sich als Summe vieler eigener Bewertungen ergibt.

Das Ränzlein schnüren

von Maggi

Und wieder woll’n wir wandern geh’n

Und wieder über Wolken seh’n.

Woll’n mit den Vög’lein singen

Und über Bäche springen.

Seite 1 von 3»
diet & dat
DiggTwitterRSS
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
 
August 2017
M D M D F S S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Willkommen , heute ist Freitag, 18. August 2017