Alle Jahre wieder … die dämmerung

 

Das folgende Gedicht entstand vor etwas mehr als 100 Jahren und wurde in einer gleichnamigen Gedichtsammlung im Jahr 1913 veröffentlicht. Es ist eines der berühmtesten expressionistischen Gedichte seiner Zeit.

Akademisches Wochenende der Deutschen Gildenschaft zum Thema „Nachhaltigkeit“

von Max

Eine alte Mühle im fränkischen Umland von Nürnberg, war die Stätte, welche sich die Münchner Gilde „Heinrich der Löwe“ für ihr Akademisches Wochenende auserkoren hatte. Nicht nur die Idylle der umgebenden Landschaft, auch die Mauern des historischen Gebäudes schienen den Geist des Themas dieses Wochenende zu atmen: Nachhaltigkeit. …

Beräunertreffen 2014 im Exil

von Imke

Dieses Jahr sah das Beräunertreffen etwas anders aus als sonst, da wir ja leider nicht auf die Burg Ludwigstein konnten. Also fuhr ich am Freitag abend in die Nähe von Uslar auf das Gut Steimke. Es waren noch nicht so viele Leute da, und ich machte mich ersteinmal auf die Suche nach dem Heulager, in dem ich schlafen sollte. Das war ein schön hergerichteter Heuboden über den Schafställen, wo ich meine Sachen abstellte, um dann den Rest des Hofes zu erkunden. …

weg 2 | dialog auf augenhöhe

Die Wahrheit entzieht sich der Abstimmung.

Sie kommt im Dialog zutage.

(Peter Amendt)

 

Die Begegnung und der Austausch haben auf Burg Ludwigstein eine lange Tradition. Schon in den Gründungsjahren hieß es zur Idee der Burg als Gemeinschaftsstätte der Jugendbewegung:

weg 1 | dialog auf kniehöhe

„Zu einem guten Dialog gehören vier Ohren.“

Michael Marie Jung (*1940)

In den Gründerzeiten der Jugendbewegung vereinte man unterschiedlichste Ideen und Ansätze, um vielfältige Alternativen zu den morschen Strukturen des Kaiserreiches hervorzubringen. Dies gelang. Viele „spinnerte“ Ideen von einst haben die Zeit überdauert und sind heute allgegenwärtig. Die jugendbewegte Parole vom Hohen Meißner scheint in der Erinnerung die letzten 100 Jahre ebenso überstanden zu haben.

arte+7 | Freunde des Lichts & der Liebe

Auf Arte+7 ist noch bis zum 19.01.2014 kostenfrei die Filmdokumentation Monte Verità – Der Traum vom alternativen Leben zu sehen. Eine spannend und künstlerisch ansprechend produzierte Dokumentation von 2013 über dieses wichtige Zentrum der Lebensreformbewegung, zu der sich auch immer wieder manch ein Wandervogel und Apostel verirrte.

Jugendburg fahr wohl!

Es ist kurz vor 11 Uhr, der Meißnersaal füllt sich langsam. „Langsam“ trifft es ganz gut, das sonst so quirlige Begrüßen ist einem stummen Zunicken und einer beunruhigenden Stille gewichen. Gebannt schauen alle Richtung Bühne, wo sich die Verantwortlichen der Burg zuvor schweigend hingesetzt hatten. Kein Lied zum Anfang, auch hier keine freudige Begrüßung. Eva beschreibt mit zittriger Stimme die Erlebnisse der letzten Tage und Wochen und verkündet im Anschluß eine drastische Entscheidung der Burg: Der Ludwigstein wird für ein ganzes Jahr als jugendbewegte Begegnungsstätte ausgesetzt.

364 und eine Meißnernacht

Vor nunmehr einem Jahr wurde zur Meißnernacht das Meißnerjahr ausgerufen, welches kürzlich an gleicher Stelle zu Ende gegangen ist. Die diesjährige Meißnernacht fiel nicht nur auf das historisch korrekte Datum des 1. Freideutschen Jugendtages, es bot zudem Gelegenheit sich über die einzelnen Jubiläumsveranstaltungen auszutauschen. Ein kleiner Überblick soll hier gegeben werden.

Nur ein Blechdach schützt uns … im Gazastreifen

von grima

Nur ein Blechdach schützt uns vor der brennenden Sonne. Eben noch lagen viele Kinder mit weißen Gesichtern auf dem Boden, und andere strichen mit rührender Besorgtheit Gipsbinden glatt. Jetzt trocknen diese neben uns auf staubigem Beton, und wir lauschen einem Märchen. Mohin hat den Unterricht heute vorbereitet. …

zwölfdreizehnschnipseleien | august 13

august 1813

Leier und Schwert – der Tod Theodor Körners

Im heutigen Landkreis Nordwestmecklenburg an der Bundesstraße 104 liegt der Ort Lützow. Im Wald des Ortsteiles Rosenow steht ein Denkmal mit einem Porträt Theodor Körners. An dieser Stelle soll am frühen Morgen des 26. August 1813 die tödliche Kugel eines Franzosen den erst einundzwanzigjährigen „Sänger der Befreiungskriege“ getroffen haben.
 

august 1913

Christel wird Schriftleiter des „Wanderer“


Mit Christian Schneehagen (Christel) wird im August einer der Hauptorganisatoren des Ersten Freideutschen Jugendtages zum Schriftleiter des „Wanderer“ (Bundesschrift des Bund Deutscher Wanderer (BDW)) ernannt. Einen Monat zuvor schlug er vor, das Erinnerungsfest der Freideutschen Jugend auf dem Hohen Meißner zu veranstalten und er wird einige Monate später maßgeblich an der Organisation des Festes beteiligt sein.

Christel fiel im letzten Kriegsjahr des Ersten Weltkrieges in Flandern. Heute erinnern die ehemalige Wandererstube des BDW auf Burg Ludwigstein und der Wanderweg zwischen Burg Ludwigstein und dem Hohen Meißner an ihn. Zudem ist er auf einem Gemälde im Meißnersaal der Burg Ludwigstein als „Wanderer“ festgehalten.

Seite 1 von 3»
diet & dat
DiggTwitterRSS
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
 
Mai 2017
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Willkommen , heute ist Dienstag, 23. Mai 2017