Osterfahrt

von Joker

Wieder liegt der Ort im blassen Schein

Schwarzer Rauch steigt aus dem Kamin

in die langsam erstarkende Morgenröte

und verschmitzt blinzeln erste Fenster auf.

 

Noch steht ein Schleier über dem Ort

Der Tau tropft von den grünen Halmen

Es regt sich leise Zwitschern im Geäst

und der Hahn begrüßt den jungen Morgen.

 

Ein Strecken, ein Recken geht nun um

Sonnenstrahlen schneiden kühle Luft

brüllend verschreckt der Motorklang

die letzte Ruhe der vergangenen Nacht.

 

Hell erklingt der Glockenschlag

der Schlaf verschwindet

letztes Zwinkern

wach!

Osterfahrt

Hinweis: Wir freuen uns weiterhin über neue und ältere Gedichte. Wir werden diese in unregelmäßigen Abständen veröffentlichen. Zum Gedichtaufruf geht es hier.

 

Keine Kommentare - Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst diese HTML-Befehle benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Willkommen , heute ist Mittwoch, 12. Dezember 2018